Mittwoch, 28. Dezember 2016

Der Baum des Jahres 2017 - oder "auf die Läuse kommt es an"



Mit der Wahl der gemeinen Fichte, der häufigsten Baumart Deutschlands, hat das "Kuratorium Baum des Jahres" eine Nadelbaumart in die öffentliche Aufmerksamkeit gerückt, die polarisiert. Für die einen ist sie der Brotbaum der deutschen Forstwirtschaft, für die anderen der Inbegriff naturferner Monokulturen. Doch was bringt der wichtigste Holzlieferant der deutschen Nutzwälder unseren Honigbienen?

Donnerstag, 15. Dezember 2016

Apfel, Nuss und Mandelkern, ...

Ohne Bienen wäre der Dezember der traurigste Monat des Jahres. Auf dem Adventskranz glänzten keine Kerzen und am Weihnachtsbaum würden keine "Lichter brennen" und der Christbaum wäre auch nicht "der schönste Baum" oder "der lieblich blühende Wunderbaum",  der für "Freud’ und Seligkeit"  und jede Nacht voll Kerzen" sorgt.

Montag, 12. Dezember 2016

Jesus, die Bienen sind draußen


Bienenkörbe 14. Jahrhundert (Bild)
"Kirst, imbi ist hûcze!" so beginnt eines der ältesten deutschen Sprachdokumente, der "Lorscher Bienensegen". 

Samstag, 3. Dezember 2016

Wieviel Globalisierung verträgt die Honigbiene?

Erdhummel mit den Krankheitssymptomen des Flügeldeformationsvirus 
(Bild: Cornel von Bebber Aktion Hummelschutz)
Am Beispiel der Bienen lässt sich exemplarisch zeigen, wie wir kollektiv dazu neigen, heraufziehende ökologische Katastrophen als Folge wirtschaftlichen Handelns zu ignorieren und zu verdrängen. Mit einer ungesteuerten Globalisierung riskieren wir nicht nur die Verletzung menschenwürdiger Arbeits- und Produktionsstandards. Globalisierung birgt auch massive Gefahren für unsere ökologischen Lebensgrundlagen.