Sonntag, 13. Dezember 2015

Aberglauben und Bienenhexerei

In der Bienenliteratur des 18. Jahrhunderts begnügen sich die Autoren nicht damit, ihr damals gültiges Bienenwissen weiterzugeben. Ihr Einsatz gilt auch dem Kampf gegen ein Ungeheuer, das "...seit dem die Welt steht, leider seinen schwarzen Thron auf Gottes Erdboden aufgeschlagen hat". Gemeint ist der "schändliche Saamen des Aberglaubens", der leider auch die Bienenbehandlung "durchstreuet" habe, wie es in einer verbreiteten Bienenlehre bildhaft heißt. *